Am Freitag und Samstag gibt es jede Menge Workshops: Zeit für Philosophie, für Glaubensfragen, und Zeit, um über das Leben nachzudenken. Die Workshops finden in Form von kurzen Vorträgen von Mönchen, Priestern, Ehepaaren und auch ganz normalen Leuten statt, mit anschließender Diskussion.

Ob und welche Workshops man besucht, das bleibt jedem selbst überlassen. Im Allgemeinen wird jeder Workshop zweimal abgehalten, damit man auch die Zeiten frei wählen kann. Dauer ist je eine Stunde. Manche Themenworkshops bauen aufeinander auf, das heißt es gibt Fortsetzungen. Andere Workshops sind mit einer Einheit abgeschlossen.

Genauere Beschreibungen der Workshops, der Referenten und Themen findest du dann hier auf der Website, sobald diese feststehen, bzw. dann ganz genau im Festival-Teilnehmerheft.